Wie können wir dir helfen?

Folgen

a. Wie kann ich von der RWE Kampagne profitieren, was ist mein möglicher Zins und wie lange beträgt die Laufzeit?

Du gibst der Kampagnengesellschaft ein nachrangiges partiarisches Darlehen, das der Finanzierung des Nachwuchsleistungszentrums von RWE zugutekommt. Die Rückzahlung dieses Darlehens sowie die (erfolgsabhängige) Verzinsung erfolgt aus den eingenommenen Ausbildungsentschädigungen und Solidaritätsbeiträgen ("Fördererlöse"), die RWE für die Ausbildung der Spieler im Falle eines Wechsels erhält (sofern dies nicht vertraglich ausgeschlossen wurde).

Die Höhe der Verzinsung („Erfolgszins“) des gewährten Darlehens richtet sich grundsätzlich nach dem Eintritt eines Cash-Events. Ein „Cash-Event“ liegt vor, wenn während der Laufzeit des Investmentvertrages die Summe sämtlicher vom Club vereinnahmter Förderungserlöse der Gesamtsumme der einzelnen gewährten Darlehensbeträge aller Crowd-Investoren („Fundingsumme“) entspricht. Der Erfolgszins orientiert sich an der Ligazugehörigkeit der ersten Fußballmannschaft des Clubs im Zeitpunkt des Eintritts des Cash-Events. Als Erfolgszins erhält der Crowd-Investor eine Verzinsung seines Darlehensbetrages, die sich wie folgt bemisst („Zielrendite“):

  • Liga 4 (Regionalliga) und unterklassiger: 10%
  • Liga 3 (3. Liga): 13%
  • Liga 2 (2. Bundesliga): 16%
  • Liga 1 (1. Bundesliga): 19,07%

Der Crowd-Investor erhält den jeweiligen Erfolgszins zu dem Zeitpunkt, in dem die Summe sämtlicher Förderungserlöse, die der Club nach Eintritt des Cash-Events vereinnahmt hat, der Höhe der Zielrendite entspricht („Zielrendite-Zeitpunkt“). Ein negativer Erfolgszins ist ausgeschlossen.

Während der Laufzeit des Investmentvertrages ist der Club verpflichtet, sämtliche an ihn während der Laufzeit vereinnahmte Förderungserlöse unverzüglich bis zur Höhe der Zielrendite an die Anbieterin zu zahlen. Sollte bis zum Ende der Grund-Laufzeit des Investmentvertrages kein Cash-Event erreicht werden, so stehen der Anbieterin gegenüber dem Club lediglich die bis zum Laufzeitende vereinnahmten Förderungserlöse zu („Kein Cash-Event-Szenario“). Der Crowd-Investor erhält keinen Erfolgszins.

Sollte bis zum Ende der Grund-Laufzeit des Investmentvertrages die Summe sämtlicher vom Club nach Eintritt des Cash-Events vereinnahmter Förderungserlöse („Post Cash-Event Summe“) geringer als die Zielrendite sein, so steht dem Crowd-Investor als Erfolgszins lediglich ein seinem Darlehensbetrag entsprechender Anteil an der Post Cash-Event Summe zu. Der Anteil des Crowd-Investors bemisst sich in diesem Fall wie folgt: Post Cash-Event Summe x Darlehensbetrag des Crowd-Investors / Fundingsumme.

Die Grund-Laufzeit des Darlehens beträgt maximal 10 Jahre. Sie endet früher, wenn während der Laufzeit die Summe sämtlicher vom Club vereinnahmter Förderungserlöse der Höhe der Fundingsumme zzgl. der von der Ligazugehörigkeit abhängigen Verzinsung entspricht..

Weiter Details entnimmst Du bitte dem Investmentvertrag.

Haben Sie Fragen? Anfrage einreichen